de > fr > en > nl
Suchen
Regionales Marketing und Produkte aus dem Naturpark Obersauer

Die nachhaltige Entwicklung im Dienste der Region hat vielfältige Produkte hervorgebracht, die bereits weit über die Naturparkgrenzen hinaus bekannt und beliebt sind: Tee, Kräuter, Fleisch, Kosmetik und Dinkelprodukte „vum Séi“ (vom See). Mithilfe diverser Initiativen des Naturparks Obersauer sind als Gegensatz zu den unüberschaubaren Strukturen, die meist hinter den „anonymen“, industriell gefertigten Lebensmitteln stecken, regionale und nachvollziehbare Strukturen entstanden.

Der Naturpark ist Inhaber des Labels „vum Séi“ und die „vum Séi“-Produkte sind generell an ein Lastenheft gekoppelt. Für folgende Produkte wurden bis dato entsprechende Lastenhefte unterschrieben: „Bléi vum Séi“, „Gebäck vum Séi“, „Spelz vum Séi“, „Téi vum Séi“ und „Véi vum Séi“. Weitere Initiativen sind z.B. „Buttik vum Séi“, „Duch vum Séi“ und „Gourmet vum Séi“.

N.B.: Für Gemüse, das beworben wird als „Geméis vum Séi“ gibt es kein unterschriebenes Lastenheft mit dem Naturpark Obersauer. Diese Produkte unterstehen also keiner Kontrolle durch den Naturpark. Die Werbung und der Verkauf unter dem Label des Naturparks „vum Séi“ sind widerrechtlich. 

Downloads

Téi & Kraider vum Séi

Bereits seit 1992 werden im Naturpark Obersauer Heil- und Gewürzpflanzen angebaut. Im Zuge einer LEADER-Initiative (www.leader.lu) entstand 1993 die „Kraidergenossenschaft Naturpark Uewersauer“, eine landwirtschaftliche Genossenschaft, die sich seitdem mit dem Anbau, der Aufbereitung und der Vermarktung von Heil- und Gewürzkräutern befasst. Die Kräuter, die für die „Téi vum Séi“-Produkte verwendet werden, stammen zum Teil von den Feldern der Genossenschaftsmitglieder, zum Teil aus der freien Natur.

Damit die strengen Richtlinien in punkto Natur- und Umweltschutz eingehalten werden, erfolgt der Anbau ohne Einsatz von chemischen Dünger- und Pflanzenschutzmitteln. Die Ernte erfolgt mechanisch oder per Hand. Danach gelangen die Kräuter umgehend in die Teemanufaktur in Winseler, wo sie, um wichtige Inhaltsstoffe sowie die natürliche Farbe zu erhalten, schonend bei niedrigen Temperaturen und binnen kurzer Zeit in modernen technisch-termischen Anlagen getrocknet und anschließend weiterverarbeitet werden.

„Téi vum Séi“-Tees und –Gewürze sind unter anderem:

  • loser Tee: Fitnesstéi, Naturparktéi, Brennessel, Holunderblüten, Ringelblume, Zitronenmelisse

  • loser Tee oder im Beutel: Kamille, Pfefferminze, Fitnesstéi, Naturparktéi, Friichtentéi und Feierowendtéi (nur Beutel)

  • Gewürze: Bohnenkraut, Estragon, Liebstöckel, Petersilie, Salbei, Thymian, Ysop, Wanselermix, Zalotmix, Pizzamix, Grillmix

Die „Téi vum Séi“-Produkte gibt es mittlerweile in ganz Luxemburg, beispielsweise in der „Buttik vum Séi“ in Heiderscheid, in vielen Cactus-Einkaufszentren, im Shop des Naturparkzentrums sowie in Hotels und Gaststätten.

Kontakt für weitere Informationen und Bestellungen:

Kraidergenossenschaft Naturpark Uewersauer
Association agricole
31, Schleef
L-9654 Schleef
Gemeinde Winseler

Infos und Bestellungen per Telefon unter +352 26 95 30 72 oder per Fax +352 26 95 30 76.
E-Mail: teivumsei@naturpark.lu

Bléi vum Séi

Wohltuendes und Pflegendes für Haut und Haar stellt die Kooperative „Bléi vum Séi“ her: Kosmetikprodukte ohne Zusatz von Konservierungsmitteln und Farbsubstanzen. Die Zusammensetzung besteht vor allem aus naturbelassenen Kräutern, regionaler Lohe und ätherischen Ölen.

Maßgeblich zur Gründung von „Bléi vum Séi“ beigetragen hat die exzellente Qualität der Heil- und Gewürzkräuter der Kräutergenossenschaft „Téi vum Séi“. Sie führte dazu, dass mit dem Aufbau eines Labors und einer Destillieranlage eine neue selbstständige Kooperative entstehen konnte.

Die Grundlage der kosmetischen Produkte bilden die Gewinnung von ätherischen Ölen aus den Naturparken Our und Obersauer sowie die Extraktherstellung, die für diverse kosmetische Folgeprodukte unentbehrlich ist. Hierbei geht es hauptsächlich um die Verwertung von Lohe und vieler Duftpflanzen, u.a. für die Herstellung des „Bued-Uelig“ (Badeöl), der Naturpark-Seifen und „Loumellen“ (Lohe-Bonbons). Die gesamte Produktpalette reicht von Parfüms, Seifen und Cremes über Dampfbad- und Saunabadzusätze bis hin zu Massageölen.

Kontakt für weitere Informationen und Bestellungen:

Bléi vum Séi
35, Duerfstrooss
L-9696 Winseler
Email: bvs@naturpark.lu

Spelz vum Séi

Der Dinkel (Triticum Spelta) ist ein Urgetreide und gilt als die älteste Kulturform des Getreides. Der Anbau von Dinkel (luxemburgisch: Spelz) wurde im Rahmen eines LEADER II Projektes im Naturpark Obersauer wieder eingeführt, da im Vergleich zum Weizen die Standortansprüche an Klima und Boden allgemein niedriger sind und der Nährstoffbedarf um die Hälfte geringer ist. Auch charakterisiert sich Dinkel durch seine große Robustheit, Winterhärte und geringe Krankheitsanfälligkeit. Aufgrund seiner ernährungsphysiologischen Vorteile erlebt Dinkel zur Zeit eine Renaissance.

Die seit 1997 in der „Spelzgenossenschaft Naturpark Uewersauer“ zusammen geschlossenen Landwirte befassen sich mit dem Aufbau der Direktvermarktung für Dinkelprodukte im Naturpark Obersauer. Die Dinkelproduzenten unterwerfen sich strengen Richtlinien den Anbau und die Weiterverarbeitung betreffend. So wird der Dinkel z.B. ohne Einsatz von Pestiziden und Fungiziden angebaut. Dies fällt um so leichter, da die dichte Dinkelkapsel das Korn fest umschließt und es somit vor äußeren Schadstoffen und Pilzbefall bestens schützt.

Ein erhebliches Angebot an Dinkelprodukten ist inzwischen entstanden: Mehl (grau und Vollkorn), Dinkelreis, Frühstücksflocken, Teigwaren in verschiedenen Formen, Grieß, Schnaps, Chips und Schokorolls. Daneben zeichnet sich Dinkel als einen hervorragenden Füllstoff für Kissen, Stillkissen, oder Matratzenauflagen aus.

Kontakt für weitere Informationen und Bestellungen:

Spelzgenossenschaft Naturpark Uewersauer
14, rue St Roch
L-9687 Surré
Tel. +352 26 91 71 11
Fax +352 93 71 5
E-mail: spelzvumsei@naturpark.lu

Duch vum Séi

Mit der wieder aufgegriffenen Herstellung von Wollprodukten wurde die ehemalige Tuchfabrik von Esch/Sauer nach ihrer definitiven Schließung 1975 erneut ihrer ursprünglichen, wirtschaftlichen Bestimmung zugeführt. Somit wurde ein außergewöhnlich wertvolles kulturelles und handwerkliches Erbe nicht nur erhalten sondern auch zeitgemäß weiterentwickelt.

Exklusive Naturparkdecken, aber auch andere Produkte aus hochwertiger und wärmender Schurwolle:

  • Decken

    • in verschiedenen Größen zum Preis von 90,00 €

  • Schals (30,00 €)

  • Kissen (40 x 40 cm)

    • Daunenkissen (11,20 €)

    • Dinkelkissen (20,00 €)

    • Wollbezüge (23,00 €)

    • Daunenkissen mit Wollbezug (34,00 €)

    • Dinkelkissen mit Wollbezug (43,00 €).

Kontakt für weitere Informationen und Bestellungen:

Naturparkzentrum
15, route de Lultzhausen
L-9650 Esch-sur-Sûre
Tel.: +352 89 93 31 1
Fax: +352 89 95 20
E-Mail: info@naturpark-sure.lu

Véi vum Séi

Die im Naturpark ansässigen „Véi vum Séi“-Produzenten haben sich auf freiwilliger Basis der art- und umweltgerechten Tierhaltung verschrieben. Zurückzuführen ist dieses Vorhaben auf eine LEADER I- Initiative aus dem Jahr 1996, deren Ziel es war, die Kulturlandschaft des Naturparks Obersauer, die über Jahrhunderte von den bäuerlichen Familienbetrieben mitgeprägt wurde, zu erhalten und weiterzuentwickeln. Das Label bescheinigt Rinder-, Schweine-, Damwild- und Geflügelfleisch eine hervorragende Qualität.

Eine unabhängige externe Kontrollinstanz (PROMAG) überwacht die Einhaltung der Richtlinien gemäß der europäischen Qualitätsnorm 45011. In diese Kontrollen werden alle Ebenen miteinbezogen: der landwirtschaftliche Betrieb, das Schlachthaus und der Metzger. Hinzu kommen im Rindfleischbereich staatliche Kontrollen in der Metzgerei, um mittels DNA-Analysen sicher zu stellen, dass die Angaben zur Herkunft des Tieres auch richtig sind.

Die Bedingungen sind unter anderem:

  • geboren und gemästet in der Region Naturpark Obersauer

  • artgerechte Haltung (natürliches Licht, keine Vollspalten, Mindestfläche pro Tier)

  • keine präventive Antibiotika und Medikamente im Futter

  • Umwelt- und Wasserschutzmaßnahmen.

Metzlerei Véi vum Séi

In Heiderscheid gibt es seit 2007 die „Metzlerei vum Séi“ in der „Buttik vum Séi“. Diese Metzgerei bietet vorrangig Fleisch mit diesem Label an. Der Metzgermeister Joël Quintus und sein Team sorgen für fachgerechte Verarbeitung und geben interessierten Kunden gern Auskunft zum Qualitätslabel. Je nach Saison gibt es spezielle Angebote, und Fleischpakete werden auf Wunsch zu 5, 10 oder 15 kg zusammengestellt und frei Haus in ganz Luxemburg geliefert.

Kontakt:

Metzlerei Véi vum Séi (in der Buttik vum Séi)
4, am Clemensbongert
L-9158 Heiderscheid
Tel.: +352 83 92 19
Fax: +352 26 88 94 94
E-Mail: veivumsei@naturpark.lu

Für weitere Informationen zum Qualitäts-Label wenden Sie sich bitte auch an unseren Landwirtschaftsberater:

Frank Elsen
Tel : 89 93 31-218
E-mail: frank.elsen@naturpark-sure.lu

Gourmet vum Séi

Die in den „Gourmet vum Séi“-Restaurants angebotenen „Cassolette“-Gerichte sind nicht nur nach alten luxemburgischen Rezepten zubereitet, sondern bestehen auch zum Großteil aus Zutaten, die aus den landwirtschaftlichen Betrieben des Naturparks stammen.

Buttik vum Séi

Die „Buttik vum Séi“ ist die Fortsetzung des ersten regionalen Ladens in Eschdorf. Nach zehn Jahren entsprach diese nicht mehr den aktuellen Ansprüchen in punkto Verkaufs- und Arbeitsflächen. Die heutige „Buttik vum Séi“ (by Pallcenter) ist ein Geschäftszentrum, welches es den lokalen Produzenten ermöglicht, auf knapp 400 m2 ihre selbst erzeugten Produkte zu angemessenen Preisen anzubieten. Qualität, Frische, regionale Herkunft sowie Transparenz in Sachen Herkunft und der Produktionsweise haben oberste Priorität.

Angeboten werden die Produkte „vum Séi“ (Fleisch, Dinkelerzeugnisse, Tee, Seifen, usw.), verschiedene Produkte aus anderen Regionen des Luxemburger Landes (Naturpark Our, Miselerland, Mëllerdall, Eischtal) sowie Transfairprodukte und eine große Auswahl an gebräuchlichen Haushaltsartikeln.

In der „Buttik vum Séi“ befinden sich im Erdgeschoss die „Metzlerei vum Séi“, die „Bäckerei vum Séi“ und im ersten Stock die Mikrobrauerei „Den Heischter“.

Öffnungszeiten:

montags – freitags 7-19 Uhr
samstags 7-17 Uhr
sonntags geschlossen

Kontakt:

4, am Clemensbongert
L-9158 Heiderscheid
Tel. : 26 88 95 15
Fax : 26 88 95 16

Gebäck vum Séi

Die „Bäckerei vum Séi“ verarbeitet in ihren verführerischen Teilchen, Broten, Brötchen, Kleingebäck und dem traditionellen Baamkuch (Baumkuchen) vor allem Produkte aus der Region wie Spelz (Dinkel) vum Séi oder Eier.

Kontakt:

Bäckerei vum Séi
Jos & Jean-Marie Neuberg
4, am Clemensbongert
L-9158 Heiderscheid
Tél.: 89 98 88 (Heiderscheid)
Tél.: 88 92 86 (Mertzig)
Email: baeckereivumsei@naturpark.lu

Weitere Produkte aus dem Naturpark Obersauer

Heischter Bier

Das einzige Bier aus dem Naturpark Obersauer gibt es in hell (Heischter) und in dunkel (Grënner). Außerdem bietet die Brauerei an, die Kunst des Brauens freitags, samstags oder auf Anfrage in Seminaren selbst zu lernen.

Kontakt:
Den Heischter
4, Bei Clemensbongert
L-9158 Heiderscheid
Tel.: +352 89 90 62
Fax: +352 89 94 71