de > fr > en > nl
Suchen
Umweltbildung

Mithilfe einer erlebnisorientierten Umweltbildung sollen Naturparkbewohner und -besucher sensibilisiert werden. Der Naturpark erreicht damit die strategischen Ziele, die im Naturparkgesetz vorgeben sind: die Erhaltung und Inwertsetzung des natürlichen und kulturellen Erbes, der Verbesserung von Umwelt-, Boden- und Wasserschutz sowie die Förderung des Tourismus im Einklang mit Natur und Umwelt.

Der Naturpark will somit

  • die regionale Natur, Kultur und deren Zusammenhänge für Groß und Klein erlebbar und begreifbar machen, mit einem besonderen Augenmerk auf Kinder und Jugendliche.
  • Sensibilisierungsangebote für Einwohner, Besucher, Gemeinden und andere Zielgruppen erstellen und durchführen.

4 am Revéier

„4 am Revéier “ ist ein Magazin für neugierige und vielseitig interessierte Entdecker ab 8 Jahren. Das Magazin richtet sich sowohl an Kinder und Familien aus der Region des Naturparks Obersauer als auch an Besucher, die sich in der Region aufhalten. Zudem sollen die einzelnen Hefte den Schulen und den Maison Relais eine Hilfestellung geben, die einzelnen luxemburgischen Ortschaften zusammen mit den Kindern besser kennen zu lernen sowie Anregungen für Ausflüge in den Naturpark geben. Neben Informationen zu den Themen Natur, Geschichte, Freizeit, Technik und vieles mehr, gibt es viele Rätsel und Tipps zum Ausprobieren, ein Poster und eine Entdeckerkarte.

Das Besondere an diesem Magazin ist, dass schon bei der Ausarbeitung nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder aus der Region von Anfang an mithelfen. Besonderen Wert wir auch darauf gelegt die Luxemburger Mehrsprachigkeit im Magazin zu berücksichtigen

Das Konzept für das Magazin geht aus einem Leader-Projekt hervor und wurde vom Naturpark Obersauer als Projektträger mit verschiedenen Akteuren der Region ausgearbeitet. Im Rahmen des Leader-Projektes wurden drei Ausgaben (Esch-Sauer, Stausee und Wiltz) veröffentlicht. Jährlich werden 1-2 Ausgaben geplant.

Weitere Informationen sowie ein Bestellformular finden Sie auf der Webseite von "4 am Revéier":

Naturpark-Schoul

Die Naturpark-Schule stellt das neueste Projekt des Naturparks Obersauer, in Zusammenarbeit mit der Natur- und Forstverwaltung, im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung dar.

Kinder sind die Entscheidungsträger von Morgen! Um die heranwachsenden Generationen zu einem nachhaltigeren Lebensstil zu führen sind wir deshalb Heute gefordert.

Ziel dieses Projektes ist es, Natur- und Nachhaltigkeitsrelevante Themen auf einer regelmäßigen Basis in die Schulen der Region einfließen zu lassen und so den Kindern von klein auf einen positiven Bezug zur Natur und ihrer Region zu vermitteln.

Die Mitarbeiter des Naturparks und der Naturverwaltung arbeiten, in Zusammenarbeit mit dem Lehrpersonal, Themenhefte zu den verschiedenen Themen aus und stellen sie dem Lehrpersonal via Internetplattform zur Verfügung.

Die Themenhefte beinhalten sowohl theoretische Grundlagen als auch Vorschläge zu praktischen Aktivitäten, die entweder von den Lehrern eigenständig in ihrer Klasse durchgeführt oder zusätzlich von Mitarbeitern des Naturparks oder der Naturverwaltung begleitet werden. Ein Großes Augenmerk wird darauf gelegt, dass die Themen fächerübergreifend in der Schule Behandelt werden.

Den Kindern kann so ein ganzheitlicher, erlebnisorientierter Unterricht geboten werden, der es ihnen außerdem erlaubt ihre Region und den Naturpark besser kennen zu lernen.

Eau'tomobile

Als größte Trinkwasserreserve des Landes sind der Stausee und das gesamte Einzugsgebiet der Obersauer besonders schützenswert. Da ¾ des Einzugsgebiets sich in Belgien befinden, liegt eine Zusammenarbeit mit den betroffenen belgischen Gemeinden auf der Hand. Im Rahmen des INTERREG-Programms IIIA-WLL haben der Naturpark Obersauer und der Parc Naturel Haute-Sûre Forêt d’Anlier deshalb ein Projekt zum Schutze der Wasserressourcen ins Leben gerufen.

Schnell erwies sich, dass ein kohärenter Wasserschutz eine Sensibilisierung der Bevölkerung, am besten bereits ab Kindesalter, voraussetzt.

Seit Frühjahr 2004 haben diese Sensibilisierungsmaßnahmen einen Namen: Eau’tomobile.

Das knallrote Wassermobil mit dem farbigen Namen enthält ein kleines Labor mit Mikroskopen, Testverfahren, Experimentiermaterial, Bestimmungsbüchern, Sensibilisierungsspielen und -broschüren, u.v.m.. Der Strom, der zum Betrieb der Mikroskope gebraucht wird, kommt aus einer Solarzelle vom Dach des Eau’tomobile. Viele Klassen haben die Ausstattung bereits getestet, nah am Wasser versteht sich. Hier kann man die Natur erleben und alles rund ums Wasser entdecken. Die Kinder gestalten diese "Ausflüge" ans Wasser selbst aktiv mit und erfahren durch Spiele und Versuche was sauberes Wasser bedeutet und wo jeder Einzelne aktiv werden muss, damit es auch so bleibt.

Mitgestalten wurde von Anfang an groß geschrieben. Die beiden Naturparks haben ihre Grundschüler zu einem Malwettbewerb eingeladen und prompt haben 21 Klassen über 250 Arbeiten eingeschickt. 12 Zeichnungen haben ihren Platz auf dem Wassermobil gefunden und illustrieren worum es geht.

Solarboot

Bei einem naturkundlichen Ausflug mit dem Solarboot lernen die Gäste alles Wissenswerte über die Funktion, die Geschichte und die Ökologie von Luxemburgs größtem Trinkwasserreservoir, das gleichzeitig die größte zusammenhängende Wasserfläche des Landes darstellt.

Naturlehrpfade

Im Naturpark Obersauer gibt es mehrere Naturlehrpfade zu den verschiedensten Themen. Bei einer schönen Wanderung lässt sich so noch so einiges lernen…

"Natur pur", "Auf der Spur von Wasser und Natur"

Geführte Wanderungen

Der Naturpark Obersauer bietet regelmäßig geführte naturkundliche Wanderungen an.

Zusammen mit den Naturparkmitarbeitern kann man so die Region des Naturparks entdecken.

Im Sommer werden mehrere Wanderungen im Rahmen der nationalen Kampagne “En Dag an der Natur“ angeboten. Jedes Jahr steht hier eine andere Naturparkgemeinde auf dem Wanderzettel.

Ansonsten werden aber auch quer durchs Jahr immer wieder Wanderungen angeboten.

Die Wanderungen werden jeweils im Newscenter unserer Internetseite und in der luxemburgischen Presse angekündigt.

Zusammenarbeit mit anderen Partnern

Auch bei anderen Partnern in der Region kann man so manches im Bereich Natur lernen:

Waldentdeckungszentrum Burfelt

Im Waldentdeckungszentrum der Natur- und Forstverwaltung gibt es alles rund um den Öslinger Wald zu entdecken. Neben dem kleinen Museum zum Thema Wald und einem Waldentdeckungspfad werden hier Umweltpädagogische Aktivitäten für Schulklassen und andere Gruppen angeboten.